Mittwoch, 31. August 2016

Buchvorstellung - Three dark crowns

Heute will ich euch ein Buch vorstellen auf das ich mich schon richtig freue! Der Inhalt klingt verdammt spannend und ich bin wirklich gespannt wie die Autorin ihre Idee umgesetzt hat. Ich hoffe mal, dass ich nicht enttäuscht werde ;)
Auf epicreads könnt ihr die ersten 3 Kapitel des Buches lesen, bis jetzt klingt es vielversprechend. Die Autorin scheint einen sehr angenehmen Schreibstil zu haben! Aah ich kann euch gar nicht sagen wie sehr ich mich gerade über das Buch freue :D
Das Buch erscheint laut goodreads im September, lange muss ich also nicht mehr warten!

Autor: Kendare Blake
Titel: The dark crowns
Erscheiung: September 2016
Kaufen: Amazon
Inhalt: Every generation on the island of Fennbirn, a set of triplets is born: three queens, all equal heirs to the crown and each possessor of a coveted magic. Mirabella is a fierce elemental, able to spark hungry flames or vicious storms at the snap of her fingers. Katharine is a poisoner, one who can ingest the deadliest poisons without so much as a stomachache. Arsinoe, a naturalist, is said to have the ability to bloom the reddest rose and control the fiercest of lions.
But becoming the Queen Crowned isn’t solely a matter of royal birth. Each sister has to fight for it. And it’s not just a game of win or lose…it’s life or death. The night the sisters turn sixteen, the battle begins. The last queen standing gets the crown.
If only it was that simple. Katharine is unable to tolerate the weakest poison, and Arsinoe, no matter how hard she tries, can’t make even a weed grow. The two queens have been shamefully faking their powers, taking care to keep each other, the island, and their powerful sister Mirabella none the wiser. But with alliances being formed, betrayals taking shape, and ruthless revenge haunting the queens’ every move, one thing is certain: the last queen standing might not be the strongest…but she may be the darkest.
 
Klingt doch verdammt spannend oder? ;) 
Auf epicreads könnt ihr wie gesagt die ersten drei Kapitel lesen, außerdem gibt es einen Buchtrailer: 

Normalerweise finde ich Buchtrailer nichts aussagend, der Inhalt des Buches wird selten widergespiegelt und so wirklich viel erfährt man im Normalfall auch nicht über die Geschichte.
Aber von diesem Trailer bin ich echt positiv überrascht - er ist wirklich gut animiert und wirkt teilweise eher wie ein Teaser eines Filmes!


Ich denke es ist offensichtlich wie sehr ich mich auf das Buch freue und ich hoffe, dass ich euch eure Aufmerksamkeit geweckt habe :D
Der September kann gar nicht früh genug kommen - vor allem wenn man die geplanten Veröffentlichungen durchforstet. Da sind einige wirklich gute Bücher dabei!!

Auf welches Buch freut ihr euch schon am meisten?

Montag, 29. August 2016

Rezension - Crash into you (Pushing the limits #3)

Autor: Katie McGarry
Titel: Crash into you
Erschienen: November 2016
Kaufen: Amazon
goodreads
Inhalt: From acclaimed author Katie McGarry comes an explosive new tale of a romance forged in the fast lane
The girl with straight A's and the perfect life—that's who people expect Rachel Young to be. So the private school junior keeps secrets from her wealthy family…and she's just added two more to the list. One involves racing strangers down dark country roads in her Mustang GT. The other? Seventeen-year-old Isaiah Walker—a guy she has no business even talking to. But after the foster kid with the tattoos and intense gray eyes comes to her rescue, she can't get him out of her mind.
The last thing Isaiah needs is to get tangled up with a rich girl who wants to slum it on the south side for kicks. But when their shared love of street racing puts their lives in jeopardy, Isaiah and Rachel will have six weeks to come up with a way out. Six weeks to discover just how far they'll go to save each other

Ich war mir nicht sicher, ob ich die Serie wirklich weiterlesen wollte. Band 1 und 2 haben mir zwar sehr gut gefallen aber ich hatte die Befürchtung, dass dieser Teil einfach wieder das Gleiche ist, ohne neue Ideen... Ich hab mich geirrt.

Meinung
Auch wenn ich einige Zeit gebraucht habe bis ich in die Geschichte reinkommen konnte bin ich dennoch froh so stur gewesen zu sein. Nach den ersten 50 Seiten war ich wieder voll und ganz in dem Universum und konnte das Buch bis 4 Uhr nachts nicht aus der Hand legen.

Es hat mich wirklich gefreut, dass die Autorin sich dazu entschieden hat Isaiah als Hauptcharakter für eines der Bücher zu nehmen. Er war mir schon seit Band 1 sehr sympathisch und ich wollte unbedingt mehr über seine Vergangenheit wissen. Er ist zwar nicht mein Lieblingscharakter der Pushing the Limits Serie aber er ist auf jeden Fall unter den Top 3. 

Rachel, die weibliche Protagonistin des Romans, war mir zwar sympathisch aber irgendwie fand ich sie auch ziemlich langweilig. Wie es nicht anders sein kann in solchen Büchern hat sie eine dramatische Vergangenheit hinter sich und ist durch ihre Erfahrungen geprägt. Ich mochte die Geschichte welche ihr von der Autorin verliehen wurde wirklich sehr gern, aber ich hatte mir mehr erwartet! Sie war für mich nichts Besonderes, mit der Ausnahme, dass sie sich sehr für Autos interessiert.

Die Tatsache, dass Rachel sich für Autos interessiert hat bei mir zuerst für ein flaues Gefühl im Magen gesorgt! Bis jetzt habe ich kein Buch gelesen in dem die Protagonistin gerne an Autos herumbastelt, ohne dass ständig erwähnt wird wie besonders sie ist, wie außergewöhnlich ihr Hobby sie doch macht! 
Rachel ist glücklicherweise nicht so! Es wird anerkannt, dass es ungewöhnlich ist, aber es wirkt nicht so als würde sie damit angeben wollen. Bzw. hatte ich nicht den Eindruck als wollte die Autorin dies vermitteln! Das flaue Gefühl im Magen hat bald wieder aufgehört ;) 

Nichtsdestotrotz sind die Beiden ein unglaublich liebes Pärchen und haben eine sehr gute Chemie miteinander, auch wenn es bei der Kommunikation manchmal ein wenig gehappert hat waren Isaiah und Rachel ein paar das ich wirklich gerne mochte! 

Auch wenn ich schlussendlich begeistert von der Geschichte war und das Buch auch sehr gern mochte hat mir dennoch etwas gefehlt. Einfach mehr. Ich hatte während dem Lesen immer wieder das Gefühl, dass sich die Beiden im Kreis drehen und immer wieder in das gleiche Schlamassel geraten. Gleichzeitig finde ich aber auch, dass sich alles viel zu schnell aufgelöst hat. Vor allem das Ende war zuerst großes Drama und OMG und plötzlich war alles gelöst und eh nur halb so schlimm wie anfangs gedacht.

Der einzige Teil bei dem weniger mehr gewesen wäre ist Rachels Familie! Ich glaube ich habe noch nie die gesamte Familie des Hauptcharakters gehasst! Wirklich jeden davon!! Ihre Mutter ist grauenhaft, ihrem Vater möchte ich am liebsten eine Ohrfeige verpassen und ihren Brüdern mehrmals in die Eier treten! Unglaublich schrecklich und ich wünschte mir Rachel hätte sich viel früher gegen sie gewehrt! Argh...

Fazit
Trotzdem bin ich sehr froh darüber nicht mit der Serie aufgehört zu haben! Auch wenn dieser Teil nicht so gut war wie seine Vorgänger hat es mich immerhin bis in die Morgenstunden wach gehalten, das alleine zeugt davon, dass es wirklich gut war! 


Mittwoch, 24. August 2016

[TAG] - Beyonce book tag

Es ist mal wieder Zeit für einen Tag, ich hab ja jetzt länger schon keinen mehr gemacht und ich find die Fragen immer wirklich witzig die sich die Leute so ausdenken! Entdeckt habe ich den Tag bei Little Book Obsession, schaut mal bei ihr vorbei :D

Ich tagge wieder mal niemanden, jeder ist herzlichst dazu eingeladen den Tag selbst zu machen, falls ihr euch dazu entscheidet schreibt mit den Link in die Kommentare und ich schau bei euch vorbei!

Run The World (Girls)
Finde ein Buch, mit einer Bad Ass Protagonistin
Die Auserwählte
Sarah J. Maas
Auf jeden Fall und ohne Zweifel Celaena aus der "Throne of Glass" Reihe. Sie kennt nicht nur zig Möglichkeiten jemanden mit ihrem kleinen Finger umzubringen, sondern ist einfach auch allgemein eine Bad Ass Protagonistin die weiß was sie will und dafür kämpft was sie für Richtig hält.
 
 
 2: Yoncé
Finde ein Prequel oder ein Spinn - off Buch
The Return
Jennifer L. Armentrout
Nicht nur ein Buch sondern gleich eine ganze Serie :D Wer die Covenant Reihe von Jennifer L. Armentrout kennt wird bestimmt auch wissen, dass Seth seine eigene Serie bekommen hat. Auch wenn er eigentlich immer ein A*schloch war konnte ich ihn immer gut leiden und habe mich richtig darüber gefreut, dass er seine eigen Reihe bekommt. (P.S. wie bei jedem ihrer Bücher finde ich auch das Cover bei dieser Reihe einfach nur schrecklich! Bitte lasst euch davon niemals bei Armentrout Büchern abschrecken)
 
3: Beautiful Liar
Ein Buch mit einem schönen Cover, dessen Inhalt aber gar nicht schön ist
Between shades of gray
Ruta Sepetys
Das ist das erste Buch das mir in den Sinn gekommen ist. Ich habe es damals gekauft weil mir das Cover so gut gefallen hat und habe dabei wenig auf den Inhalt geachtet. Als ich dann mit dem Lesen begonnen habe war schnell klar, dass es um den zweiten Weltkrieg geht und die Autorin sehr grausame Ereignisse beschreibt. Bei mir hat es wirklich lange gedauert bis ich diese schrecklichen Bilder nicht mehr im Kopf hatte. Ich kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen, ihr solltet aber auf jeden Fall eine Packung Taschentücher zur Hand haben.
 
4: Irreplaceable
Ein Buch, das nichts und niemand ersetzen kann
Harry Potter Reihe
JK Rowling
Die von euch die mich kennen wissen, dass es nur eine richtige Antwort für mich geben kann: Harry Potter! Ich habe es schon so oft gesagt und werde es immer wieder wiederholen aber HP ist mit Abstand meine Lieblingsreihe die es jemals gab und geben wird. Kein Buch wird mich jemals so sehr beeinflussen wie HP!!
 
5: Schoolin' Life
Everflame - Feuerprobe
Josephine Angelini
Ein Charakter, der mit der Zeit dazu lernt
Puuh, das war mit Abstand das schwierigste Buch, aber ich denke ich habe eine ziemlich gute Wahl getroffen. Die Protagonistin lernt viel über eine ganz andere Welt und auch viel über sich selbst und ihren eigenen Körper und vor allem auch über ihre eigenen Grenzen.
 
 
6: Halo
Ein Buch, dass dir nicht mehr aus dem Kopf geht
Karma
Nadine Nightingale
Ich hab ziemlich lang darüber nachgedacht aber mir ist kein Buch eingefallen, das mir nicht mehr aus dem Kopf geht! Deswegen werde ich einfach eines nehmen, das immer etwas Besonderes für mich sein wird. "Karma" war das erste Buch das ich direkt von der Autorin erhalten habe nachdem diese Kontakt mit mir aufgenommen hat! Ich kann euch nicht sagen wie geschockt und erfreut ich war, dass sich eine Autorin die Zeit genommen hat meinen Blog anzuschauen und mich zu fragen ob ich eine Rezension über ihr Buch schreiben möchte! Ein unglaubliches Gefühl! Danke nochmal Nadine ;)
 
 
 
7: Single Ladies (Put a Ring on it)
Ein Buch mit zwei Charakteren, die du shipst.
Poison Princess
 Kresley Cole
Ich bin meistens der gleichen Meinung wie auch der Autor, die Ausnahme ist hier eigentlich nur "Poison Princess" ich liebe die Beziehung zwischen Evie und dem Tod (Alaric). Die Serie ist noch nicht vorbei also weiß ich nicht genau ob sich die Autorin nun für Jack oder den Tod entschieden hat aber ich bin auf jeden Fall Team Tod.
 
 
8: Crazy in Love
Ein Buch oder eine Reihe, das/ die du über alles liebst, egal was alle anderen sagen
Engelsnacht (Reihe)
Lauren Kate
Über alles lieben ist ein wenig übertrieben aber mit ist aufgefallen, dass vor allem im englischen Raum jeder die Serie hasst. Ich kann es ehrlich nicht ganz verstehen! Auch wenn die Geschichte nicht weltbewegend ist so war sie doch gut geschrieben und hatte sowohl interessante Charaktere als auch eine gut ausgedachte Handlung. Aber wie gesagt von "über alles lieben" würde ich nicht sprechen...
 
9: Freakum Dress
Zeig uns ein Buch mit einem schönen Cover
 
Wer kann zu diesem Cover nein sagen? Das Zusammenspiel der Farben ist einfach perfekt und auch das Cover selbst passt wirklich sehr gut zur Geschichte. Das ist (leider) das einzige Cover der Autorin mit dem ich mich nicht schämen würde offen auf der Straße damit herumzulaufen. Ich könnte es stundenlang anstarren.  
 
 
10: Love on Top
Ein Buch mit einer schönen Liebesgeschichte
Ein ganzes halbes Jahr
Jojo Moyens
Auch wenn seit der Veröffentlichung des Filmes alle das Buch zu hassen scheinen (zumindest im amerikanischen Teil des Internets) würd es immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben ;) Ich habe beim Lesen gar nicht mehr aufgehört zu weinen und musste auch in den darauffolgenden Tagen immer wieder an das Buch denken! Auch wenn es keine Liebesgeschichte im wahrsten Sinne ist hat mir das Buch und die Beziehung zwischen den beiden Protagonisten das Herz rausgerissen.
 

11: Ego
Ein gehyptes Buch von dem du denkst, dass es diesen nicht verdient hat
Ich fürchte mich nicht
Tahereh Mafi
Ich glaube bei jedem Tag mit dieser Frage war bis jetzt meine Antwort immer die gleiche. Ich werde niemals verstehen wieso so viele die Shatter Me Reihe (dt. Ich fürchte mich nicht) lieben. Ich habe versucht den ersten Teil zu lesen und habe mich sogar bis zur Hälfte des Buches zwingen können, aber ich musste dann einfach damit aufhören. Ich hab richtig Aggressionen bekommen. Der Schreibstil ist miserabel, die Idee ist nichts neues und die Charaktere sind 0815.
 
 
12: Formation
Eine Reihe, die du liebst
A court of thorns and roses
Sarah J. Maas
Auch wenn die Reihe bis jetzt nur aus zwei Büchern besteht (leider) weiß ich jetzt schon, dass ich auch die folgenden Bücher lieben werde. Die Autorin hat einen sehr guten und angenehmen Schreibstil, das hat sie bis jetzt in all ihren Büchern bewiesen und diese Reihe ist keine Ausnahme. Den ersten Band habe ich mittlerweile schon 3 mal gelesen und auch die weiteren Bände werden bestimmt mindestens einmal im Jahr gelesen, dessen bin ich mir sicher.
 
So meine Lieben! Wie gesagt ich tagge niemanden, jeder kann die Fragen auch beantworten, verlinkt es in den Kommentaren dann schau ich mal bei euch vorbei!
 
 
 

Montag, 22. August 2016

Rezension - Harry Potter and the cursed child

Autor: John Tiffany & Jack Thorne
Titel: Harry Potter and the cursed child
Erschienen: 31. Juli 2016
Kaufen: Amazon
goodreads
Inhalt: It was always difficult being Harry Potter and it isn’t much easier now that he is an overworked employee of the Ministry of Magic, a husband and father of three school-age children.

While Harry grapples with a past that refuses to stay where it belongs, his youngest son Albus must struggle with the weight of a family legacy he never wanted. As past and present fuse ominously, both father and son learn the uncomfortable truth: sometimes, darkness comes from unexpected places.
Meinung

Ich glaube mir ist es noch nie so schwer gefallen meine Gedanken zu einem Buch zu sammeln, geschweige denn eine Rezension zu schreiben. Ich habe mich wirklich sehr auf die Veröffentlichung von The cursed child gefreut und wäre sogar beinahe nach London geflogen um mir das Theaterstück anzusehen. Nach dem Lesen muss ich aber leider sagen, dass ich froh bin kein Geld für Flug, Hotel, Theater etc. ausgegeben zu haben. Auch wenn ich London liebe und Harry Potter offensichtlich auch, hätte ich es wahrscheinlich bereut!
Die Idee der Geschichte finde ich wirklich interessant und auch gut ausgedacht, aber die Ausführung ist einfach nicht das Richtige.
Mittlerweile weiß wohl jeder, dass es sich hierbei um keinen Roman, sondern um ein Theaterstück handelt. Mich persönlich stört das nicht, ich fand es sogar sehr interessant und angenehm zu lesen, viele werden dabei aber leider einige Probleme haben.Hierzu lässt sich aber sagen, dass die Dialoge wirklich gut geschrieben wurden, das Buch ist dadurch auch wirklich sehr schnell fertig gelesen. Nach ein paar Stunden ist die letzte Seite zugeschlagen und als Leser muss man erstmals tief Luft holen.
Puuh..
Man erkennt beim Lesen,  dass sich die Autoren wirklich Mühe gegeben haben die Geschehnisse der ersten 7 Bände so gut wie möglich einzubauen, ohne dass es langweilig wirkt bzw. wie eine "unnötige" Wiederholung von Dingen die wir bereits gelesen haben. Der Plot besteht auch aus allen Dingen, die wir bereits aus den Harry Potter Romanen kennen und beschäftigt sich mit Liebe, Freundschaft und natürlich auch der Kampf gegen das Böse. 
Theoretisch würde sich das Buch also gut in die vorhandenen Romane einordnen lassen. Jedoch, und hier kommen wir zum Teil der das Lesevergnügen für mich leider erschwert hat, sind die Charaktere einfach... falsch.
Ich kann es euch nicht genau beschrieben, ohne euch zu spoilern, aber als eingefleischter Harry Potter Fan war ich doch sehr enttäuscht darüber die Charaktere dargestellt wurden. Es ist klar, dass sich jede Person über die Jahre hinweg ändert, aber die Art der Änderung ist einfach nicht die Richtige.

Vor allem der Harry selbst hat nichts mehr mit dem Jungen zu tun den wir Jahre lang begleitet haben. Wie gesagt: schon klar, dass sich die Personen verändern und vor allem erwachsen werden, aber der in diesem Buch beschriebene Harry ist einfach unrealistisch.
Es gibt auch leider keine Informationen darüber wieso Harry zu so einem Menschen geworden ist. Wie die Beziehung zwischen ihm und seinen Sohn so ausarten konnte. Der Leser ist von der ersten Seite an mitten im Geschehen, ohne irgendeine Art von Hinweisen wie es zu diesen Situationen kommen konnte.
Ich kann leider nicht allzu viel darüber sagen, da ich euch nicht spoilen will.
Ich muss gestehen, dass ich keine hohen Erwartungen an das Buch hatte. Ich habe mir schon im Vorfeld eine Zusammenfassung des ersten Teil des Buches durchgelesen, dachte mir jedoch, dass das nicht wahr sein kann, dass es viel zu absurd ist. Deswegen habe ich die Zusammenfassung nie fertig gelesen, aber als dann immer mehr Infos rausgekommen sind und auch andere Zusammenfassungen die gleichen Ereignisse beschrieben haben habe ich mich immer weniger auf die Veröffentlichung gefreut und auch nicht mehr mit gefiebert.

Fazit
Tja, alles in allem hoffe ich, dass ich euch meine Meinung halbwegs verständlich übermitteln konnte, vielleicht erfolgt ja eine richtige Erkenntnis in ein paar Tagen oder Wochen wenn die Gefühle nicht mehr so frisch sind ;)
Aber ich kann einfach wirklich nicht viel über das Buch sagen, ohne euch jegliche Überraschung zu verderben. Eine Rezension ohne Spoiler ist in dem Fall wirklich schwierig zu schreiben!
Ich habe mich mit einigen meiner Freunde unterhalten, die das Buch ebenfalls schon gelesen haben und jeder stimmt mir zu.
Ich finde man kann diesem Buch nicht einfach 5 Sterne geben nur weil es zum Harry Potter Universum gehört, auch wenn ich es gerne machen würde fände ich es einfach nicht richtig.


Wenn ihr noch vorhabt das Buch zu lesen solltet ihr das auf jeden Fall noch tun, lasst euch von meiner Rezension nicht abschrecken!


Mittwoch, 17. August 2016

Rezension - Dare you to (Pushing the limits#2)

Autor: Katie McGarry
Titel: Dare you to (Pushing the Limits #2)
Erschienen: May 2013
Kaufen:
Amazon
goodreads
Inhalt:
If anyone knew the truth about Beth Risk's home life, they'd send her mother to jail and seventeen-year-old Beth who knows where. So she protects her mom at all costsuntil the day her uncle swoops in, and Beth finds herself starting over at a school where no one understands her. Except for the one guy who shouldn't get her, but does.
Ryan Stone is the town golden boy, a popular baseball star jockwith secrets he can't tell anyone. Not even the friends he shares everything with, including the constant dares to do crazy things. The craziest? Asking out the skater girl who couldn't be less interested in him.
But what begins as a dare becomes an intense attraction. Suddenly, the boy with the flawless image is risking everything for the girl he loves, and the girl who won't let anyone get too close is daring herself to want it all."
Meinung
Da mir der erste Teil der Reihe sehr gut gefallen hat (Rezension gibt es *hier*) musste ich mir auch gleich den nächsten Teil besorgen in der Hoffnung, dass er mindestens genauso gut ist. Auch der zweite Teil hat mich nicht enttäuscht und die nächsten werden wahrscheinlich auch bald gelesen werden!
Am Anfang der Geschichte musste ich immer wieder an "High School Musical" und "Eine wie keine" denken ich hatte auch kurze Zeit das Lied "I don't Dance" aus High School Musical 2 im Kopf herumschwirren. Wer das Buch schon gelesen hat wird wissen warum ;)
Die Ähnlichkeiten liegen vor allem daran, dass die männliche Hauptperson, Ryan, der Baseball Star seiner Schule ist, im Laufe der Geschichte stellt sich jedoch heraus, dass er gerne schreibt. Erinnert an Troy und seine Leidenschaft für Basketball und Singen oder?
Gleichzeitig haben die Beiden auf Grund einer Wette zueinander gefunden, was an "Eine wie keine" erinnert.Das ist aber wirklich nichts Schlechtes, sogar genau das Gegenteil, da kamen Jugenderinnerungen wieder hoch :)
Ich war auch sehr gespannt darauf wie die Autorin das Buch beenden will, welches Climax wird sie am Ende einbauen? Wie viele Tränen werde ich vergießen? Die Autorin hat es wirklich sehr gut aufgelöst und ich war mit dem Ende sehr zufrieden.
Die beiden Protagonisten, Beth und Ryan, könnten nicht unterschiedlicher sein, dennoch fühlen sie sich im Laufe der Geschichte zueinander hingezogen und helfen einander ihrer inneren Dämonen zu besiegen. (wie kitschig das klingt...)
Dem Leser ist sehr schnell klar, dass Beth keine Bilderbuchkindheit hatte und daher nach außen hin immer auf Kampfstellung geht, was für mich vollkommen verständlich ist, es ist schrecklich was ihr widerfahren ist und wie sie seit dem ihr Leben lebt.
Ryan auf der anderen Seite scheint das perfekte Leben zu haben, aber das hat nur den Anschein, denn hinter den Kulissen geht es ebenfalls ganz schön heftig zu!
Bekannte Figuren aus dem ersten Teil der Reihe kommen auch hier wieder vor, aber ich denke, dass man das Buch auch leicht verstehen kann wenn man den ersten Teil nicht kennt. Für genau so etwas sind diese Bücher ja auch meistens ausgelegt. Taucht ein Charakter aus dem ersten Teil auf wird nochmal kurz erklärt wer das ist.
Wer den ersten Teil kennt wird wohl auf jeden Fall eine Dreiecks-Beziehung erwarten und ein ewiges "ich liebe dich" "nee ich liebe doch den anderen". Ich kann euch beruhigen: Ja, es gibt kurzzeitig ein Love Triangle, aber die Autorin hat dies auf eine etwas ungewöhnliche Art gelöst. Ich habe mich auf viel Augen rollen meinerseits eingestellt, aber zu dem  kam es nicht, Herzschmerz gab es natürlich trotzdem ;)

Aufmachung
Genau wie beim ersten Teil finde ich das Cover überhaupt nicht anziehend, würde ich den ersten Teil nicht kennen hätte ich mir das Buch nie zugelegt! Niemals, nie... Aber es passt nun einmal zur Geschichte und auch der Titel passt sehr gut!
Fazit
Ich bin sehr begeistert von dem Buch und werde auf jeden Fall auch die nächsten Teile der Reihe lese, hoffentlich sind sie mindestens genauso gut.
Die Geschichte hat einen unerwarteten Lauf genommen er mir wirklich sehr gut gefallen hat. Die Autorin hat die aufkommenden Probleme auf eine sehr realistische Art und Weise gelöst. Ich habe eigentlich nicht wirklich an der Geschichte auszusetzen außer vielleicht die Tatsache, dass es nicht die originellste Idee ist, aber dennoch war ich vom Endergebnis überrascht!

Mittwoch, 10. August 2016

Rezension - A court of mist and fury

Autor: Sarah J. Maas
Titel: A court of mist and fury
Erschienen: 3. Mai 2016
Kaufen:
Amazon
goodreads
Inhalt:
Feyre survived Amarantha's clutches to return to the Spring Court—but at a steep cost. Though she now has the powers of the High Fae, her heart remains human, and it can't forget the terrible deeds she performed to save Tamlin's people.

Nor has Feyre forgotten her bargain with Rhysand, High Lord of the feared Night Court. As Feyre navigates its dark web of politics, passion, and dazzling power, a greater evil looms—and she might be key to stopping it. But only if she can harness her harrowing gifts, heal her fractured soul, and decide how she wishes to shape her future—and the future of a world cleaved in two.,

Meinung
Wow, einfach nur wow!
Ich habe schon den ersten Teil der Reihe geliebt und mittlerweile schon 3 mal gelesen weil ich einfach nicht genug davon bekomme!
Das ist eindeutig eines der Bücher bei dem ich es bereue es nicht schon früher gekauft zu haben! Ich kann euch gar nicht sagen wie sehr ich mich in die Geschichte verliebt habt. 
Aber genug von meiner Gefühlsduselei, auf geht's zu meiner Rezension. 

Das Buch hat auf jeden Fall eine Richtung angenommen mit der ich nicht gerechnet hätte. Auch die Inhaltsangabe gibt nicht wirklich viel darüber preis was man als Leser zu erwarten hat. Eines kann ich euch aber garantieren: Wenn ihr euch vor dem Lesen nichts dazu durchliest werdet ihr nie erwarten was tatsächlich passiert!

Für alle die nichts über den tatsächlichen Inhalt wissen wollen: Überspringt den nächsten Absatz, ich werde nämlich kurz erzählen um was es geht.

Wer den ersten Band kennt weiß, dass Feyre einen Deal mit Rhysand hat laut dem sie eine Woche im Monat mit ihm verbringen muss. Es stellt sich heraus, dass Tamlin mit den Geschehnissen des ersten Bandes nicht umgehen kann und sich daher Feyre gegenüber extrem falsch verhält und nicht versucht ihr auf irgendeine Art zu helfen. Seine Ängste und Sorgen stehen für ihn an erster Stelle was dazu führt, dass er nicht erkennt, dass Feyre innerlich zerbricht. Rhysand wird hier zu ihrem Retter, der versuchen will die schrecklichen Ereignisse zu überwinden, auch wenn er seine eigenen Pläne schmiedet versucht er Feyres Aufenthalt angenehm für sie zu gestalten und ihr zu helfen!
Wer hätte nach dem Lesen des ersten Bandes gedacht, dass Rhysand eigentlich ein guter Kerl ist?
Mehr will ich aber zum tatsächlichen Inhalt nicht verraten, immerhin sollt ihr doch genauso überrascht sein wie ich :D

Die Charaktere haben sich im Vergleich zum ersten Teil spürbar weiterentwickelt, manche zum Guten andere zum Schlechten. Aber die Autorin hat die Folgen der Geschehnisse des ersten Bandes sehr gut und vor allem sehr realistisch dargestellt.
Während Liebe im ersten Teil der Reihe noch an erster Stelle steht und im Endeffekt Hauptthema des Buches war, geht es in diesem Teil hauptsächlich nur um den Kampf bzw. das Verhindern eines Kampfes gegen das Böse.
Das heißt jedoch nicht, dass es in diesem Buch keine Romanze gibt, oooh nein, bei weitem nicht! Vor allem in den letzten Kapiteln kommt die Liebe nicht zu kurz ;)

Feyre, die Protagonistin ist mir sehr sympathisch, ich kann die meisten ihrer Entscheidungen vollkommen nachvollziehen und habe immer mit ihr mitgefiebert. Das einzige "Problem" das ich mir ihr habe ist, dass sie sich selbst nicht als wichtig einschätzt und einen Drang hat sich für andere aufzuopfern. Das ist an sich zwar nichts Schlechtes, aber teilweise wirkt es sehr übertrieben.
Rhysand und Tamlin könnten nicht unterschiedlicher sein. Doch die Beiden haben die ein oder andere Überraschung parat. Die Autorin hat einen sehr spannenden Twist was diese beiden Charaktere betrifft eingebaut der mir wirklich sehr gut gefallen hat. Im ersten Moment war ich zwar nicht begeistert davon, konnte aber im Endeffekt verstehen warum sich die Autorin für diesen Weg entschieden hat.
Auch die anderen neuen Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Die Autorin hat sich verschiedene Persönlichkeiten ausgedacht, die auf den ersten Moment chaotisch wirken im Endeffekt jedoch gut zusammenpassen und eine sehr gute Chemie haben.
Schreibstil
Wer schon einige Bücher der Autorin gelesen hat weiß, dass sie einen unglaublichen Schreibstil hat. Als Leser kann man sich sofort in die Geschichte hineinversetzen und fiebert mit den Protagonisten mit. Das Bucht hat etwas mehr als 600 Seiten, das kann sehr schnell sehr langweilig werden, doch die Autorin schafft es von der ersten bis zu letzten Seite Spannung aufzubauen.

Aufmachung
Das Cover passt sowohl sehr gut zu dem des ersten Band als auch zu der Geschichte selbst. Ich mag die Gestaltung wirklich sehr gerne und finde auch, dass sie in der Buchhandlung sofort ins Auge springen. Der Verlag hat hier echt gute Arbeit geleistet ;)

Fazit
Ich kann das Buch ohne jeden Zweifel weiterempfehlen. Die Geschichte ist wahnsinnig spannend, die Charaktere sind mehr als interessant und die Autorin hat einen Schreibstil in den man sich von der ersten Seite an verliebt.
Natürlich sollte man mit dem ersten Band anfangen, alles andere würde ich auf keinen Fall empfehlen.
Also hopp auf in die Buchhandlung und besorgt euch gleich beide Teile der Geschichte! Ihr könnt mir später danken ;)


Montag, 8. August 2016

Ich bin wieder da

Hallo meine Lieben!

Nach einem sehr anstrengenden Juli  bin ich nun endlich wieder erholt zurück und widme mich wieder meinen Lieblingsbeschäftigungen: Lesen und Bloggen :D

Wer meinen letzten Post gelesen hat weiß, dass auf der Uni ein internationaler Kongress meiner Studienrichtung stattgefunden hat, bei dem ich als Volunteer mitgearbeitet habe. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie anstrengend das war! Musste von 8 Uhr morgens bis 18:30 Abends auf der Uni herumhetzen und Leuten helfen (und das ganze immer mit einem Lächeln), aber ich habs geschafft und die Tage danach einfach nur geschlafen oder in der Sonne gelümmelt. Herrlich!

Aber ja, ich bin zurück, gut erholt und werde gleich mal wieder damit anfangen ein paar Posts vorzubereiten :D

Ich hoffe euer Sommer war bis jetzt erholsamer als meiner


Tamara